Drei neue Notinseln für Kinder

Hilden hat drei neue Notinseln für Kinder

In Hilden gibt es insgesamt 60 sogenannte „Notinseln“. Notinseln sind zum Beispiel Geschäfte, Bäcker, Metzger und Banken, die sich selbst dazu verpflichten, Kindern zu helfen, wenn diese Hilfe benötigen. Erkennbar sind die Fluchtpunkte an dem gut sichtbaren Aufkleber im Eingangsbereich. Im Mai hat das Hildener Kinderparlament gleich drei neue Notinseln besucht und eingeweiht.

Erste Station war das Büro der Steuerberaterin Gitta Burberg in der Walder Straße 177. „Auf der Walder Straße gibt es über längere Strecken nur wenige Geschäfte“, erklärt Susanne Hentschel vom Amt für Jugend, Schule und Sport. „Umso wichtiger ist es, dass Kinder hier eine Notinseln und Schutz finden.“ Gitta Burberg teilt dieses Anliegen: „Jeder der sich bedroht fühlt, wird bei uns auf- und ernst genommen. Egal ob es um körperliche Gewalt oder um kleine Wehwehchen geht.“ Kinderparlamentarierin Liesbeth ergänzt: „Wenn ich mich zum Beispiel verlaufe, helfen die Menschen mir hier, meine Eltern wiederzufinden.“

Den zweiten Notinsel-Aufkleber haben die Kinderparlamentarier zu Bernshaus in die Mittelstraße gebracht. Der Schreibwarenladen war schon vorher Zufluchtspunkt für Kinder, jetzt ist er es auch offiziell. Das freut Filialleiterin Ursula Hellmann und ihre drei Mitarbeiterinnen: „Bei Bernshaus sind wir alle sehr kinderlieb und helfen, wo wir können.“ Die achtjährige Tabea bestätigt das: „Ich habe hier schon oft Dinge für die Schule gekauft. Deshalb kenne ich das Geschäft und die Verkäuferinnen.“

Aller guten Dinge sind drei: Seit diesem Monat ist der Friseur Chic-Saal in der Bismarckpassage ebenfalls Notinsel. Inhaberin Sabrina Bieniek hat viele Kunden mit Kindern und weiß: „Familien kommen gerne in die Passage, zum Beispiel zum Eis essen oder für das Spielzeuggeschäft Pinocchio.“

Einen Sondereinsatz für das Kinderparlament gab es außerdem in der Adler Apotheke. Auf der Suche nach neuen Partnergeschäften fand Ilias heraus, dass die Apotheke zwar Notinsel ist, aber keinen Aufkleber hat. „Wegen eines Einbruchs musste die Tür ausgetauscht werden“ erklärt der Zwölfjährige. Dieser Missstand ist inzwischen behoben und Inhaber Jürgen Schulz ist glücklich: „Wir sind Notinsel der ersten Stunde und wollen es auch in Zukunft bleiben.“

Bereits seit 2007 läuft das Projekt in Hilden. Isabell Picard ist Mutter und weiß das zu schätzen: „Jedes Hildener Kind kennt die Notinseln. Das Emblem gibt Sicherheit, selbst wenn keine akute Gefahr in Verzug ist.“ Deshalb rührt das Kinderparlament ordentlich die Werbetrommel: in Schulen, Kindertageseinrichtungen, an Spielplätzen und in Jugendzentren. „Je mehr Menschen von den Notinseln wissen, desto besser“, findet der achtjährige Philip. „Ich erzähle meinen Freunden davon und im Judo-Verein.“

Veröffentlicht unter Allgemein, Notinsel, Öffentlichkeits Arbeit, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Haltestellenpartnerschaft

Es haben sich bereits 6 Kinder bereiterklärt verschiedene Haltestellen zu beobachten und Susanne Hentschel nach Ablauf von ca. 4 Wochen zu berichten, wie der jeweilige Zustand der Haltestellen ist. Wer Interesse hat sich daran zu beteiligen, kann gerne das Haltestellenformular herunterladen, eine Haltestelle auswählen und nach ca. 3 Wochen Susanne das Formular zukommen lassen.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Haltestellenpartnerschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Fotoworkshop am 30.04.2016 von 10.00 – 16.00 Uhr im Fabry- Museum

Am Samstag, den 30.04.2016 in der Zeit von 10.00- 16.00 Uhr trafen sich 12 Mitglieder des Kinderparlamentes zu einem interessantem Fotoworkshop im Fabry- Museum. Das Projekt beinhaltete die Thematik: Kinderarbeit.

Die Kinderparlamentaria  unternahmen eine fotografische Zeitreise und erfuhren durch  Origianalfotografien wie Kinder früher und auch heute zur Unterstützung ihrer Familien weltweit arbeiten mussten. Einerseits war das Ziel des Projektes, dass die Teilnehmenden unterschiedliche Lebenssituationen von Kindern in geschichtlich verschiedenen  Zeitphasen  kennenlernten und andererseits ging es auch darum die Fotos zu analysieren: Michael Ebert, der Projektleiter und Fotograf nannte es „ Fotos lesen lernen“, die unterschiedlichen Gefühlsmomente, die auf den Fotos zu erkennen waren zu verstehen.

Der Workshop fand im Fabry-Museum statt. Die Räume boten sich an, das sie ja einen Einblick in die Industrieanlagen der Vergangenheit geben. Alle 12 Kinderparlamentaria saßen in einem der Fabrikräume und sahen sich gemeinsam mit  den Workshop-Leitern, Sandra Abend, einer Kunsthistorikerin, und Michael Ebert ein Fotograf, die Fotos an und diskutierten zu den verschiedenen Inhalten. Die Erwachsenen haben sich immer wieder gewundert, wie viel die einzelnen Teilnehmenden doch über die Thematik Kinderarbeit wissen und auch zum Teil schon sehr gute geografische Kenntnisse besitzen.

In der 2. Hälfte des Workshops begann dann aber der Teil des Projektes, in dem die Kinder selbst Fotos machen konnten. Sie hatten die Möglichkeit durch mitgebrachte Kleidungsstücke sich zu verwandeln und somit in die Rolle eines Kindes aus einer anderen Zeit / bzw. aus einem anderen Land  zu schlüpfen. Danach haben die Kinder sich gegenseitig in den unterschiedlichen Rollen und Verkleidungen fotografiert. Manche Kinderparlamentaria waren an der Technik interessiert und hatten mehr Spaß beim Fotografieren. Sie bekamen von den Projektleitern hilfreiche Tipps und Informationen wie man gute Fotos macht und auf was so alles man beim Fotografieren achten sollte. Manchmal mussten sie gut aufpassen, dass sie die Kameras überhaupt halten konnten, denn das waren Profikameras und sehr schwer.

Zuletzt bekamen die Kinder eine Auswahl an Fotos mit nach Hause und hatten somit eine schöne Erinnerung an den Fotoworkshop. Einen kleinen Eindruck könnt ihr hier auf der Homepage bekommen.

Veröffentlicht unter Alle Arbeitskreise, Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Notinsel 06.04.

Am Mittwoch, den 06.04. haben wir als Kinderparlament eine neue „Notinsel“ bekommen. Die Kanzlei der Steuerberaterin, Frau Burberg in Hilden auf der Walderstraße, ist nun eine neue „Notinsel“ im Hildener Osten. Hier gibt es noch nicht so viele „Notinseln“, daher freuen wir uns, dass Frau Burberg dazugekommen ist und Kinder in Not unterstützen will. Sieben Kinder der unterschiedlichen Arbeitskreise sind mitgekommen, um Frau Burberg zu begrüßen und ihr die „Notinselplakette“ und die Handlungsanweisungen zu überreichen. Die Kinder haben Frau Burberg auch kritische Fragen gestellt, z.B. wie sie sich verhalten würde, wenn sie denn gerade mit einem Kunden im Gespräch wäre und ein ängstliches Kind käme durch die Tür? Frau Burberg brauchte nicht lange nachdenken, und sie sagte, dass ein hilfesuchendes Kind immer an erster Stelle stehen würde.
Das hat die Kinder natürlich gefreut.

Wer von Euch auch an der „Notinselaktion“ weiter mitwirken möchte, kann sich bei Susanne Hentschel melden. Wir wollen noch neue Geschäfte dazugewinnen und mit langjährigen Notinsel-Partnern, die wir lange nicht gesehen haben, wieder ins Gespräch kommen. Außerdem könnt ihr auch mal überlegen, welche Geschäfte sich noch eignen würden, um „Notinsel“ zu werden.
Geschäft Vorschlagen…

Aber auch die Geschäftsinhaber, die diesen Artikel lesen, können sich gerne beim Kinderparlament melden, um sich zu informieren.

Es gibt auch ein paar Fotos zu dieser Aktion. Allerdings lassen die noch etwas auf sich warten.

Es waren zwei gelungene Aktionstage mit sehr motivierten Kinderparlamentariern. Vielen Dank dafür.

Liebe Grüße an Euch alle von Susanne Hentschel

Veröffentlicht unter Alle Arbeitskreise, Allgemein, Neuigkeiten, Notinsel, Projekte | Hinterlasse einen Kommentar

Spielmobileinsatz am 12.04.

Am Dienstag, den 12.04. findet der 3. Spielmobileinsatz mit „Meckerecke“ im Hildener Westen an der Grundschule Walter-Wiederhold auf der Düsseldorfer Straße 148 statt. Also, wer Lust hat, meldet sich bitte bei Susanne Hentschel persönlich am Montag, per E-Mail oder nutzt das Formular. Die übrigen Termine könnt ihr hier unter der Rubrik Fahrplan ablesen. Schickt bitte auch an Susanne Hentschel eure zukünftigen Wunschtermine zur Betreuung der „Meckerecke“.

Veröffentlicht unter Alle Arbeitskreise, Allgemein, Projekte, Spielmobil, Termine | Hinterlasse einen Kommentar

Spielmobileinsatz am 05.04.

Am 05.04. fand trotz schlechten Wetters der 1. Hildener Spielmobileinsatz  der Saison 2016 auf dem Gelände des Jugendzentrums Area 51 statt. Mike Dörflinger stand mit seinen  Spielmobilhelfern  tapfer trotz nassem Wetters unter dem Vordach des Jugendzentrums und bruzelten Würstchen. Zur Freude der Kinder wurde die große Hüpfburg im Veranstaltungsraum des Area 51 aufgebaut und so hatten die jungen Besucher trotz des Regens viel Spaß und taten außerdem etwas für die Fitness.

Auch die sogenannte „Meckerecke“, der Infostand des Kinderparlamentes hatte am 06.04.Premiere. Über 20 Kinderparlamentaria aus den unterschiedlichen Arbeitskreisen kamen und betreuten abwechselnd die Meckerecke. Sie bauten die Flipchart, die Tische und Stühle auf, sortierten die Anträge, legten die Materialien, Flyer auf den Info-Tiisch und bestückten die Flipchart mit dem  Kipa- Logo- Plakat. Der Briefkasten für die Anträge wurde aufgebaut und war nach kurzer Zeit schon ganz schön gefüllt mit den verschiedenen Anliegen der Besucher. Die Kinder, die neu beim Kinderparlament sind, wurden von den „erfahrenen“ Kipakindern gut beraten und in die Betreuung der „Meckerecke“ eingeführt. Aber es wurde nicht nur „gearbeitet, sondern es blieb genug Zeit um viel Spaß auf der Hüpfburg zu haben und schließlich auch als Belohnung ein Würstchen zu bekommen.

Gegen 18.00 Uhr war die Betreuung der „Meckerecke“ beendet. Es hat allen Kindern  sichtlich Spaß gemacht. Es wäre schön, wenn sich noch viele Kinder aus allen Kipa-Arbeitskreisen  melden würden, um bei der Besetzung des Infostandes zu helfen. Es bleibt trotz einer verantwortungsvollen Aufgabe noch ganz viel Zeit, um Spaß zu haben.

Veröffentlicht unter Alle Arbeitskreise, Allgemein, Neuigkeiten, Projekte, Spielmobil | Hinterlasse einen Kommentar

1. Kinderparlamentssitzung 2016

Die nächste große Kinderparlamentssitzung mit der Bürgermeisterin findet am 05.07.2016 um 16:30 im Bürgerhaus im Ratsaal statt. Alle Kinderparlamentaria sind herzlich eingeladen.

Veröffentlicht unter Alle Arbeitskreise, Allgemein, Termine | Hinterlasse einen Kommentar

Internationales Kinderfest 2016

Das Internationale Kinderfest, das die Musikschule Hilden und die Jugendförderung organisieren, findet am 19.06. in der Zeit von 12:00 – 18:00 Uhr auch in diesem Jahr wieder am Holterhöfchen statt. Es gibt viele verschiedene Aktionen für Jung und Alt. Alle Kinder sind herzlich eingeladen mitzumachen.

Das Kinderparlament macht natürlich hierbei auch wieder gerne mit. Wir werden diesmal Lose verkaufen und den Erlös hieraus dem Kinderschutzbund Hilden für dessen Arbeit spenden. Auch hierzu laden wir die Kinder des Kinderparlamentes ein, sich bei Susanne Hentschel zu melden oder sich unten einzutragen, wenn ihr Interesse habt am Losverkauf teilzunehmen.

Veröffentlicht unter Alle Arbeitskreise, Allgemein, Besondere Events, Projekte, Termine | Hinterlasse einen Kommentar

1. Spielmobileinsatz 2016

Der 1. Einsatz des Hildener  Spielmobils im Jahr 2016 wird am 05.04. auf dem Gelände des Jugendzentrums Area 51 ( Furtwänglerstraße 2b) im Hildener Norden stattfinden -in der Zeit von  15:00 – 19:00 Uhr. Mike Dörflinger ist euer Ansprechpartner.

Alle Kinder sind hierzu herzlich eingeladen. Es gibt auch erfrischende Getränke und Snacks zu kaufen.

Interessant ist auch der Informationsstand des Kinderparlamentes, die sogenannte
„Meckerecke“. Der Stand wird bei jedem Spielmobileinsatz aufgebaut. Hier kann jedes Kind seine Meinung äußern und sagen oder schreiben was ihm in Hilden besonders gut gefällt oder auch Anregungen geben, wie manches vielleicht verändert oder weiterentwickelt werden könnte. Es gibt eine große Box, in die können Anträge oder einfach Briefe, die Ihr geschrieben habt, hineingeworfen werden. Die Nachrichten werden später an mich weiterleitet und mit den Vertretern des Kinderparlamentes besprochen und weiterbearbeitet. Den  Infostand können wechselnde Kinder betreuen- immer 2-3 gleichzeitig. Also wenn ihr als Kinderparlamentaria  an dieser Aufgabe Interesse hättet, meldet euch schnell bei mir oder tragt euch unten ein.

Veröffentlicht unter Alle Arbeitskreise, Allgemein, Projekte, Spielmobil, Termine | Hinterlasse einen Kommentar

Die Notinsel

Die Notinsel gibt es schon einige Jahre in Hilden. Wenn Ihr nähere Informationen hierzu haben möchtet, könnt Ihr ganz einfach hier klicken und schon wisst Ihr Bescheid. Das Notinselprojekt wird zurzeit vom Kinderparlament neu belebt. Wenn Ihr selber noch Ideen habt, welche Geschäfte in Hilden Notinsel werden könnten/ sollten, habt Ihr die Möglichkeit euch unten einzutragen oder mir eine E-Mail zu schreiben.

Veröffentlicht unter Alle Arbeitskreise, Allgemein, Neuigkeiten, Notinsel, Projekte | Hinterlasse einen Kommentar